Aktive

FußballSpieler

************************************************************************************************

Fußball – „Aktive“

Reserve und I. Mannschaft
Bei den Aktiven wurde mit dem SSV Ehingen-Süd für eine weitere Saison ( 2022/23) eine SGM vereinbart. Von beiden Vereinen haben Spieler mit dem Ende der Saison 21/22 aufgehört. Bisherige A-Junioren stoßen zu dem Team hinzu. Neu ist auch der Trainer: Daniel Haas. Als Assistenten stehen weiter Christoph Egle und Roland Vonnier zu Verfügung.

 

Mannschaftsleitung

SSV Emerkingen:            Kevin Maier , Fabian Roth,

SSV Ehingen-Süd:          Ch. Guter

Training wird in Emerkingen und Kirchbierlingen abgehalten.

Im Training und Spiel gelten nach wie vor die Hygienevorschriften die von Politik und Sport vorgegeben werden.

 

***********************************************************************************************

 LogoIMG 20200831 WA0001

Saison 2022/23 in der Kreislga B1

Die SGM spielt im Herbst in Kirchbierlingen.

In der KL B1 spielt:
TSV Rißtissen; SG Ersingen; FC Marchtal; SGM Donaurieden/Dellmensingen; TSV Türkgücü Ehingen;
SV Niederhofen; SGM Emerkingen/Ehi-Süd; SV Granheim; SG Dettingen; SGM Zwiefalten/Hayingen/Pfronst:;
SGM Schmiechtal/Alb II; TSG Ehingen II;
Mit den Absteigern Rißtissen, Ersingen, Marchtal und Donaurieden aus der KL A1 und der SGM Zwiefalten sind fünf neue Vereine dabei.
KSC Ehingen und SV Unterstadion spielen als Aufsteiger in der KL A1, Seekirch und Pflummern wurde in eine andere B-Liga eingeteilt. Der SV Herbershofen bildet eine SGM mit SF Kirchen in der KL A1.

***********************************************

Bezirkspokal 1. Runde

Sonntag 14. Aug.

SGM Emerk/Ehi-Süd  -  SV Oberdischingen   = 5:2 n. E.  (1:1 / 4:1)

Am Endeffekt wohl doch eine Überraschung, dass der B-Ligist in die 2. Pokalrunde einzieht. Auch deswegen, weil viele Spieler wegen Urlaubs fehlten.

 

Bezirkspokal 2. Runde

Donnerstag 25. Aug.

SGM Emerk/Ehi-Süd  -  SV Dürmentingen  =  3:4 (1:2)

Eine torreiche und spannende Partie konnten die Zuschauer verfolgen, mit dem besseren Ende für die Gäste. Die Gäste hatten in Halbzeit eins mehr vom Spiel. Die SGM zeigte sich in der 2. Hälfte stark verbessert. Nach 10 Min. gingen die Gäste in Führung, die bis zu 43. Bestand hatte. Dann der Ausgleich, aber nicht genug: in der 45. Min. die erneute Führung zum Pausenstand. In der 56. Min. bauten die Gäste den Vorsprung auf 1:3 aus. Die SGM gab nicht auf und verkürzte auf 2:3. Doch statt dem möglichen Ausgleich erzielten die Gäste das 2:4. Die Partie wurde nochmal spannend: zunächst parierte der SGM-TW einen Strafstoß und dann in der 75. Min. das Anschlusstor zum 3:4. Torchancen zum verdienten Remis, was ein Elfmeter-Schießen bedeutet hätte, wurden seitens der SGM vergeben. Die Gäste sind somit für die 3. BezPokal-Runde qualifiziert.

 

**********************************************************

 

Die KL B starten am So. 28. Aug in die Runde.

Sonntag 28. Aug.

SG Ersingen - SGM Emerk/Ehi-Süd = 0:3

Tore: 05./31. Min. = 0:1/0:2 = Fab. Kruber; 73. Min. = 0:3 = Kev. Maier;

 

Sonntag 04. Sept.

SGM Emerk/Ehi-Süd  -  SGM Schiechtal/Alb II  =   Res. = 3:0

Tore: M. Schick, D. Fiderer, M. Deckwitz;
Zunächst mal „danke „ an die Gäste, die für die Begegnung einen Schiedsrichter stellten. Grund: für die Res-Spiele werden auf Grund von SR-Mangel keine SR mehr eingeteilt.

I. Mannschaft: Heimsieg bringt die Tabellenführung

Tore: 44. Min. = 1:0 = I. Juric, 56. Min. = 2:0 = T. Seifried; 72. Min. = 3:0 = A. Raudzus; 90. Min. = 4:0 = F. Kruber;

Sonntag 11. Sept.
SC Lauterach - SGM Emerk/Ehi-Süd = Res. = 0:5
SC Lauterach - SGM Emerk/Ehi-Süd I = 2:4

Für die Reservemannschaft ein deutlicher Sieg

Die I. Mannschaft hatte „Verstärkung“ aus der Verbandsligamannschaft. Die 4:0 – Führung wurde am Ende durch zwei Gegentore getrübt.
Tore: J. Hauler, T. Seifried, Narziso Filho (2).

 

Sonntag 18. Sept.
SGM Emerk/Ehi-Süd – TSV Türkgücü Ehingen = Res. = 4:1

SGM Emerk/Ehi-Süd  - TSV Türkgücü Ehingen  I  =  1:1

Tore Res.: Murseli (2), Götz, Brether;
Tore I.: 16. Min. = 1:0 = F. Kruber; 31. Min. = 1:1;
++++ weiter ungeschlagen+++
Beide Teams brauchten eine Viertelstunde Anlaufzeit. Den ersten Akzent setzte die SGM: A. Raudzus flankte, J. Hauler verlängerte, F. Kruber netzte zum 1:0 ein. Die Gäste reagierten. Der Ausgleich gelang, wurde aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Wenig später dann doch der Erfolg. Eine Volleyabnahme aus weiter Entfernung setzte kurz vor der Torlinie auf und prallte von dort unter die Latte zum 1:1. Die SGM zeigte in der Offensive zu wenig. Zwei Kopfbälle, die knapp das Tor verfehlten, sind zu erwähnen. Die Gäste verzeichneten zwei Lattentreffer. Reserve und I. Mannschaft bleiben weiterhin unbesiegt und stehen an der Tabellenspitze.

 

Sonntag 25. Sept.

TSG Ehingen II  -  SGM Emerk/Ehi-Süd  = I.   =  4:4

Tore SGM: 13.+45.Min. = Jul. Hauler; 71. Min. = I. Juric; 90. Min. = D. Martin;
         TSG: 18. + 23. +40. + 41. Min.
++++ 1. Halbzeit zum vergessen +++
Die SGM konnte nach der Führung nicht nachlegen und verlor den spielerischen Faden. Anders die TSG: nach dem Ausgleich gelangen dem Team weitere Tore. Zwei SGM-Spieler behinderten sich, Nutznießer die TSG zum 2:1. Nicht genug, einen abgewehrten Eckstoß versenkte die Heimelf zum 3:1. Kurz darauf landete ein „Sonntagsschuss“ zum 4:1 im SGM-Tor. Mit dem Pausenpfiff gelang J. Hauler das 4:2. Nach der Pause zeigte das SGM-Team ein anderes Gesicht und Moral, was ja auch unbedingt nötig war! Nach einem Eckstoß köpfte I. Juric zum 4:3 Anschluss. Die Mannschaft drängte in den verbleibenden 15 Minuten auf den Ausgleich. Spannung und Hektik stiegen. In der Nachspielzeit dann das Tor zum 4:4.
Einen solchen Auftritt wie in der 1.Halbzeit darf sich bei der SGM nicht wiederholen.

 

Sonntag 02. Okt.
SGM Emerk/Ehi-Süd - SV Granheim Res. = 6:2
Tore: M. Gobs, D. Fiderer (2), A.Murseli (2), M. Brether;

SGM Emerk/Ehi-Süd - SV Granheim I = 4:3
Tore: D. Martin;
++++„Wasserschlacht“ endet knapp ++++
In den ersten 20 Min. konnte kein Unterschied hinsichtlich der spielerischen Qualitäten beider Teams erkennen. Die Gäste standen sicher in der Defensive und konnten durch gute Umschaltmomente Lücken in der SGM-Abwehr finden. Die SGM steigerte sich, insbesondere die „Leihgabe“ D. Martin aus der Verbandsligamannschaft. Mit zwei Toren brachte er die Heimelf in Front. Die Gäste antworteten mit dem 1:2: vom Pfosten prallte der Ball ins Tor. Nicht genug: ein guter Spielzug wurde mit dem Tor zum Ausgleich abgeschlossen. Der Torschütze des Spiels, D.Martin, stellte das Ergebnis mit zwei weiteren Toren auf 4:2. Mit dem stark einsetzenden Regen wurde die Partie für die Akteure nicht einfacher. Die SGM ließ 3 weitere Tormöglichkeiten ungenutzt. Stattdessen verkürzte Granheim auf 4:3. So blieb es bis zum Schluss spannend. Mit viel Einsatz und Wille verteidigte die SGM das Ergebnis. Achillesferse der SGM ist nach wie vor die Defensive, es werden zu viele Tore kassiert.


Samstag 08. Okt.
SGM Emerk/Ehi-Süd - TSV Rißtissen  Res. =  3:1

Tore: D. Fiderer, A. Murseli + ET

SGM Emerk/Ehi-Süd  - TSV Rißtissen I  =  2:3

Tore: 09. Min. = 0:1; 56. Min. = 1:1 = J.Hauler; 60.+67. Min = 1:2 + 1:3; 71. Min. = 2:3 = F. Kruber;

++++ erste Niederlage++++
Die SGM kam gut ins Spiel. Der Beweis waren zwei Tormöglichkeiten von J. Hauler: zum ersten touchierte ein Kopfball die Querlatte, zum zweiten parierte der Gäste-TW überrragend. Die Gäste reagierten und zeigten wie Tore erzielt werden. Eine Flanke von links wurde per Kopf zum 0:1 verwandelt. Dies gab den Gästen Sicherheit und im weiteren Spielverlauf ein leichtes Übergewicht. Die beste Chance zum Ausgleich hatte K. Maier kurz vor dem Halbzeitpfiff. Sein Schuß wurde von einem Gästespieler zur Ecke gelenkt. In Halbzeit zwei zeigte der Gastgeber mehr Präsenz. Der Ausgleich per Kopf war die Folge. Das 1:1 hatte jedoch nicht lange Bestand. Nach einem Pass in die Halbposition und einem Abschluss ins kurze Eck stand es 1:2. Nur kurze Zeit später, fast identisch wie das 1:2, folgte das 1:3. Dem eingewechselten F. Kruber gelang der Anschluss zum 2:3. Dadurch wurde das Spiel nochmal spannend. Der Gastgeber wollte mindestens einen Punkt in Emerkingen behalten. Trotz Drangfase in den letzten 10 Minuten gelang dies nicht.
Die erste Niederlage der Saison für die SGM, der TSV ist neuer Tabellenführer.

 

Sonntag 16. Okt.
SGM Emerk/Ehi-Süd - SGM Zwiefalten/Hayingen I = 6:1

+++ Pflichtaufgabe erfüllt +++
Der Wunsch, im Spiel ein frühes Tor zu erzielen ist geglückt. Y. Geisinger verlängerte eine Flanke per Kopf zum 1:0. Im weiteren Verlauf dann zweimal tief durchatmen beim Gastgeber: zunächst klärte der TW gekonnt, dann ein Lattenknaller der Gäste. Eine feine Einzelleistung mit gekonntem Torschuss brachte dann die 2:0 Pausenführung. Der Gastgeber machte weiter Druck. Hauler und Kruber waren mit Toren erfolgreich. Kruber war es auch, der für T. Seifried zum 5:0 auflegte. Nicht genug: nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte wurde der Ball in den Lauf von Maier gespielt. Der erfasste die Situation schnell und sein Schuss aus gut 35 Metern landete zum 6:0 im Tor. Ein zweifelhafter Foulstrafstoß wurde von den Gästen zum 6:1 Endstand verwandelt.
Der Gastgeber spielte eine Halbzeit in Unterzahl, weil ein Spieler kurz vor der Pause mit Gelb-Rot vom Platz musste.


Tore: 11. Min. =1:0 = Y. Geisinger; 43. Min. = 2:0 = H. Walter; 61. Min. = 3:0 = J. Hauler; 70. Min. = 4:0 = F. Kruber; 84. Min. = 5:0 = T. Seifried;

             87. Min. = 6:0 = K. Maier, 90. Min. = 6:1;

 


Sonntag 23. Okt.

SV Niederhofen - SGM Emerk/Ehi-Süd = Res. = 2:2
Die SGM-Reserve holte zweimal einen Rückstand auf.

SV Niederhofen - SGM Emerk/Ehi-Süd I = 1:4
+++ gutes Spiel und Sieg +++
08. Min. = 1:0; 21.+37.+43. Min. = 1:1+1:2+1:3 = D. Martin; 60. Min. = 1:4 = Y. Geisinger;
Zunächst wohl ein „Wachmacher“ seitens des SVN: denn nach 8 Minuten das 1:0. Danach zeigte die SGM viel Leidenschaft und fand ins Spiel. F.Kruber wurde im Strafraum regelwidrig gebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelte D. Martin zum Ausgleich. Nach guter Vorlage vollendete derselbe Spieler gefühlvoll zum 1:2. Die SGM machte weiter Druck. Geisinger eroberte den Ball und setzte
D. Martin gekonnt in Szene. Der markierte cool das 1:3, Hattrick! Auch nach der Pause ließen die Gäste nicht locker. Ein weiteres Tor verhindere der SVN-TW, indem er einen Strafstoß abwehrte. Auch nach dieser Aktion blieben die Gäste hellwach. Die Entscheidung war dann gefallen, als Y. Geisinger einen Querpass über die Linie drückte. Mit diesem Sieg konnte ein Mitbewerber um die vorderen Plätze vorerst etwas distanziert werden.

 


Sonntag 30. Okt.

SGM Emerk/Ehi-Süd – SG Dettingen Res. = 1:1
Tore: 31. Min. = 0:1; 75. Min. = 1:1 = M. Brether

Die Reservemannschaft vergab zu viele Torchancen und musste sich mit dem Remis zufrieden geben.

SGM Emerk/Ehi-Süd – SG Dettingen I = 4:0
Tore: 20. Min. = 1:0 = J. Hauler; 61. Min. = 2:0 = J. Hauler; 67. Min. = 3:0 = K. Maier;  81. Min. = 4:0 = M. Deckwitz;


+++ wichtiger Derbysieg +++
Es wurde das zu erwartende schwere Spiel für die SGM gegen Dettingen. Die Gäste waren es auch, die im Spiel die erste gute Torchance  hatten.       Im 1 gegen 1 parierte der SGM-TW den Heber des SG-Spielers. Die Antwort der SGM kam durch J. Hauler. Ein Freistoß passte genau zum 1:0 ins Toreck. Dies brachte aber nicht die zu erwartende Ruhe ins Spiel, denn oft wurde zu hektisch agiert. Das 2:0 durch J. Hauler, nach Doppelpass mit Seifried, brachte die SGM auf die Siegerstraße. K. Maier machte nach seiner Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt das 3:0. Einen weiteren Freistoß von   J. Hauler verlängerte M. Deckwitz zum 4:0 Endstand. So bleibt die SGM derzeit der einzige Verfolger von Tabellenführer Rißtissen.

 

 

 Achtung: neue Anspielzeiten ab November

 Sonntag 06. Nov.
spielfrei

 

Sonntag 13. Nov.

SGM Donaurieden/Dellmensingen - SGM Emerk/Ehi-Süd = Res. = 3:1

Sieg für den Tabellenführer

 
SGM Donaurieden/Dellmensingen – SGM Emerk/Ehi-Süd I = 4:3

Tore: 18. Min. = 1:0; 34. Min. = 1:1 = T. Seifried, 41. Min = 2:1; 48. Min. = 2:2 = F. Kruber; 50.+74. Min. = 3:2+4:2; 76. Min. = 4:3 = K.Maier;


+++die Punkte blieben beim Gegner+++
Beide Mannschaften (Res.+I.) ohne Punkte aus Donaurieden zurück.
Fehlerhaftes Verhalten im Zweikampf, ungenaues Passspiel, dazu hat die Mannschaft zum Teil leichtfertig den Gegner zu 4 Toren eingeladen. Im Mittelfeld fehlt der „Stratege“. Ein weiterer negativer Faktor sind die vielen Gegentore. Personeller Engpass und Verletzung kamen hinzu.
Beim 1:0 konnte der Ball nach „langem hin und her“ nicht aus der Gefahrenzone befördert werden, der Gastgeber nutzte dies. Nach gut einer halben Stunde versenkte T. Seifried eine Flanke von Huber zum 1:1. Die Freude währte nicht lange. Ein Freistoß wurde zunächst geklärt, doch im zweiten Anlauf das 2:1. Die Gäste kamen mit neuem Mut aus der Kabine, ein guter Start in die 2. Hälfte gelang. Ein Eckstoß wurde verlängert, F. Kruber vollendete zum 2:2. Die Gäste blieben am Drücker, mit Tormöglichkeiten, aber ohne Torerfolg. Die Tore machte der Gastgeber. Das 3:2 wurde ihnen von einem Abwehrspieler vorgelegt, beim 4:2 wurde auf Abseits spekuliert. Mehr als das 4:3, gegen einen kampfstarken Gegner, war nicht drin. Mit dieser Niederlage ist Emerk/Ehi-Süd auf Platz drei in der Tabelle abgerutscht.

 

Neue Anspielzeiten gegen FC Marchtal

Freitag 18. Nov.

SGM Emerk/Ehi-Süd  -  FC Marchtal Res.  =  5:2

Tore Reserve: A. Murseli 2; D. Fiderer 2; J. Striebel 1;

Samstag 19. Nov.

SGM Emerk/Ehi-Süd  -  FC Marchtal   I  = 4:2

 Tore : 49. Min. = 0:1; 52. Min. = 1:1 A. Akhabue; 65. Min. = 1:2; 67. Min. = 2:2 = Wenger;  70. Min. = 3:2 = T. Seifried; 80. Min. = 4:2 = A. Akhabue;
+++erfolgreicher Abschluss der Hinrunde+++                                                                                                                                                                     Eine furiose erste Halbzeit legten die Hausherren auf den Rasen. Zu einem Torerfolg reichte es trotz Torchancen nicht. Im Mittelpunkt stand des Öfteren der FC-TW. In der 49. Minute wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Nach einem Eckstoß das 0:1. Den Ausgleich schaffte die SGM mit einer Einzelleistung. Die Führung für die SGM lag in der Luft. Doch es kam anders. Mit einem langen Ball wurde die SGM-Abwehr ausgehebelt und der FC führte mit 1:2. Der Gastgeber gab nicht auf. Ein Abpraller wurde per Hacke zum 2:2 verwertet. Die erstmalige Führung für die SGM durch Seifried war so wohl nicht geplant. Zehn Minuten vor Spielende wurde mit dem 4:2 „ der Sack zugemacht“.

 

 

Beginn Rückrunde

Sonntag 27. Nov.

SGM Emerk./Ehi-Süd  - SG Ersingen  = 5:0

Tore: 17. Min. =1:0 = K.Maier; 27. in. = 2:0 = S. Hipper; 35. Min. = 3:0 = T. Seifried, 50.+62. Min. = 4:0+5:0 = J. Hauler;

+++ torreicher Abschluss der Herbstrunde+++
Auch in den neuen Trikots klappt das Tore schießen. Die Gäste wurden früh unter Druck gesetzt. Durch entschlossenes Zweikampfverhalten wurde oft der Ball gewonnen und gesichert. Dadurch konnte ein effektiver Spielaufbau gestaltet werden. Die erste Großchance verwertete K.Maier auf Vorlage von P. Wenger zum 1:0. Danach eine Schrecksekunde: der SGM-TW Seitz klärte in höchster Not. Dann aber wieder der Gastgeber: Ein Eckstoß kam zu S.Hipper, der den Ball kompromisslos unter die Querlatte donnerte. Zum 3:0 Halbzeitstand legte Maier für T. Seifried auf. Auch nach der Pause blieb der Gastgeber am Drücker. Mit einem platzierten Schuss und einem exzellenten Freistoß schraubte J.Hauler das Ergebnis auf 5:0. Der Gäste-TW verhinderte den Hattrick. Die Gäste mühten sich, hatten aber wenig entgegen zu setzten.

Mit diesem Sieg war ein erfolgreicher Start in die Rückrunde gelungen, die im März 2023 fortgeführt wird. Die Mannschaften bedanken sich bei den Zuschauern und dem Trikot-Sponsor.


Tabelle der I. Mannschaften folgt. Rißtissen trägt am So. 04. Dez. noch ein Nachholspiel aus.

 

 Tabelle Res. Herbst                  

 2022TabHerbstRes

Die nächstplazierten Teams liegen mit weitem Punktabstand dahinter.

 

 ****************************************************************************************************************

SGM SSV Emerkingen/ SSV Ehingen-Süd II

2020/21

 

 20200915 WA0011SGM Res

20200915 WA0014SGM I

 

*************************************************************************************

Neue Regeln ab der Saison 2019/20
.. die vom DFB überarbeitet und von den Landesverbänden (WfV) im Aktivenbereich und Juniorenbereich ab 01. Juli gelten

K o m p a k t # die wichtigsten

 Regel 3 # Auswechslung
Der ausgewechselte Spieler muss das Spielfeld über die ihm am nächsten liegende Außenlinie verlassen.

 Regel5 # Gelbe + Rote Karte
Team-Offizielle (Trainer, Betreuer, Funktionäre) können eine Gelbe oder Rote Karte bekommen. Wenn der „Täter“ nicht identifiziert wird, bekommt der Trainer Rot!

 Regel 9 # Schiedsrichter
Der Schiedsrichter ist nicht mehr „Luft“.
Wenn der Ball den SR berührt, danach der Ball ins Tor geht, oder der Ballbesitz wechselt, gibt es SR-Ball. Ein SR-Ball erfolgt an der Stelle mit einem Spieler der Mannschaft, die zuletzt den Ball berührt hat. Alle anderen Spieler beider Teams müssen einen 4-Meter-Abstand einhalten.

 Regel 14
Der Torspieler kann kein Tor erzielen, indem er den Ball ins Tor wirft.

 Regel 13 # Freistoß
Bei einem Freistoß im eigenen Strafraum muss der Ball den Strafraum nicht verlassen, bevor weitergespielt wird.
Bildet die Mannschaft beim Freistoß eine „Mauer“ mit 3 oder mehr Spielern, müssen die Gegner mindestens einen 1-Meter-Abstand einhalten

 Regel 14 # Strafstoß
Der Torspieler muss beim Strafstoß mit einem Fuß auf oder über der Torlinie stehen.

 Regel 15 # Einwurf
Der Gegner muss beim Einwurf einen 2-Meter-Abstand zur Seitenlinie einhalten.

 Regel 16 # Abstoß
Beim Abstoß ist der Ball im Spiel, sobald er gespielt wurde, auch ohne den Strafraum zu verlassen.

 

*********************************************************************************************

 

 Saison 19/20

 IMG 2020 WA0001